ich steine, du steine
header
Nachts um vier lieg' ich wach und versuche dem Sturm in mir zur Ruhe zu bringen. Ich zähle ein, zwei, fünf Schäfchen und beginne ab dem hundertsten Ihnen Namen zu geben. Klaus ist das Schaf, das sich hinter Meryl versteckt um den Blitzen zu entgehen und Hubert versucht die Wolken, die wie Zuckerwatteflocken aussehen, zu fangen und zu fressen. Und Klara liegt einfach nur da, und liegt und liebt den Sturm und ich, ich weiß nicht wie ich atmen soll, wenn mir der Wind die Luft nimmt.

Und dann drehst du dich um und schlingst deine Arme um mich und mit deinen Berührungen schlägt der Sturm gegen eine Wand und wird langsamer und verwandelt sich in eine warme Brise. Und beim zwei hundertsten Schaf, bei Leo, wie Löwe, merke ich wie sich die Watte auf meine Augenlider legt und sie langsam zuzieht und deine Nähe raubt mir den Verstand und ich, ich weiß nicht wie ich atmen soll, wenn du mir die Luft nimmst.
7.8.16 19:33
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(7.8.16 23:13)
Vorsichtig öffne ich ein Auge. 5:14uhr. Langsam legen sich meine Lieder wieder aufeinander. Doch irgendetwas stimmt nicht. Kalt ist es. Müde hebt sich mein Arm und bewegt sich langsam wie ein alter Hafenkran hinter meinen Rücken. Ich greife nach der Decke und ziehe Sie behutsam an mich. Gleichmäßig und still versuche ich mich Zentimeter um Zentimeter darunter zu verstecken. Ich mag dich nicht erst wecken..wo du doch eh schon immer schlecht schläfst. Aber du scheinst in Träumen versunken. Ich kann nicht anders als mich rumzudrehen und vorsichtig an dich zu robben. Mit meiner Nase streife ich deinen Nacken, lege meinen Arm vorsichtig auf dich und streiche dir die Haare hinters Ohr. Schleichend greife ich nun um dich, lege meine Hand zaghaft auf. Doch ein kleines Raunen durchfährt dich und ich spüre ein versuchtes, tiefes Atmen. Ich lasse ab um dir wieder etwas Luft zu verschaffen und drehe mich auf den Rücken. Stille. Plötzlich raschelt die Bettdecke wieder und ich merke wie deine Finger meinen Arm hinabwandern. Zärtlich umschließen sie meine. Ich weiß, dass du da bist und falle wieder zurück in meine Träume.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de